Verändertes sexuelles Erleben nach einer Krebserkrankung - wie gehe ich damit um?

Ort: Kantonsspital Münsterlingen, Aula

Verändertes sexuelles Erleben nach einer Krebserkrankung

Eine onkologische Erkrankung lässt keinen Lebensbereich unberührt. Vieles auf der physischen und psychischen Ebene verändert sich. Dazu gehört auch die Sexualität, die Beziehung zum eigenen Körper und die Partnerschaft.

Das Referat zeigt Herausforderungen im Bereich der Sexualität auf, mit denen Patientinnen mit einer Krebserkrankung konfrontiert werden können.

Mit Hilfe von Fallbeispielen und praktischen Übungen wird dargelegt, wie das sexuelle Wohlbefinden nach einer Krebserkrankung unterstützt werden kann und welchen Beitrag eine ganzheitliche Sexualberatung bei Veränderungsprozessen leisten kann

Zurück

Copyright 2020 Simone Dudle. All Rights Reserved.

Unsere Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiternavigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schliessen